ETF Aarau Vereinswettkämpfe


 

Am Freitag vor dem zweiten Wochenende startete ein 6-köpfiges Mixed Team des TV Buttikon-Schübelbachs in der Kategorie LMM «Leichtathletik Mehrkampf Meisterschaften». Mit Michael Bucher, Iris Inderbitzin und Nicole Hörterer waren drei Routiniers am Start, welche bereits vor sechs Jahren die LMM gewinnen konnten. Roman Baumgartner, Stefan Vordermann Corinne Züger ergänzten das Mixed-Team. Mit schnellen Sprintzeiten und guten Leistungen im Hochsprung wurde bereits der Grundstein für den Sieg gelegt. Nebst weiten Sprüngen überzeugte das Mixed-Team mit super Weiten im Kugelstossen, sodass im anschliessendem 1000m Lauf eine solide Leistung für den Sieg reichte. Das Mixed-Team gewann schlussendlich mit über 1'100 Punkten Vorsprung vor dem zweitplatzierten Ballwil.

 

Zwölf Stunden nach dem Sieg stand der Turnverein Buttikon Schübelbach und der Turnverein Pfäffikon-Freienbach bereits wieder am Bahnhof um frühmorgens kurz nach 4 Uhr den Zug in Richtung Aarau zu nehmen. Die beiden Vereine starteten Ihren 3-teiligen Vereinswettkampf um 8 Uhr. Anja Pfyl, welche dem TV Pfäffikon-Freienbachs angehört, war im Pendellauf, Hoch- und Weitsprung am Start. Pfäffikon-Freienbach erreichte mit einer Note von 27.31 den 26. Rang in der 2. Stärkeklasse.

Zur gleichen Zeit waren die Athleten des TV Buttikon Schübelbachs im Einsatz. Dank guten Leistungen im Pendellauf, Weitsprung, Hochsprung, Kugelstossen und Speerwerfen leisteten die Athleten des TVBS einen Anteil zum neuen Vereinsrekord mit der Note 29.83. Mit dieser Note führte der TV Buttikon-Schübelbach zwischenzeitlich die Rangliste der 1. Stärkeklasse an. Man wusste jedoch, dass die grössten Konkurrenten erst noch turnen werden. 

Der ETV Schindellegi, welchem Raphael Holdener angehört, war bereits am Donnerstag in einem einteiligen Vereinswettkampf am Start. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums startete der ETV Schindellegi mit 100 TurnerInnen im Fachtest Allround. Das gab es bisher noch nie.
Ebenfalls war der ETV Schindellegi im dreiteiligen Vereinswettkampf im Einsatz. Am Ende wurde der ETV Schindellegi mit einer Note von 29.11 starker elfter in der ersten Stärkeklasse.

Am späteren Nachmittag waren die Top-Favoriten der ersten Stärkeklasse im Einsatz. Dazu zählte nebst dem Turnverein Wettingen auch der STV Wangen. Kaja Ziltener trug mit zwei 10ni im Kugelstossen und Pendellauf zum verdienten Turnfestsieg bei. Wangen zeigte keinerlei Schwäche und erzielte eine Traumnote von 29.92! Chapeau, das ist einfach grossartig! Herzliche Gratulation.

 

Siegerehrung auf dem Bahnhofsplatz in Aarau (v.l. Thomas, Iris, Raphael, Jan und Carla)
Siegerehrung auf dem Bahnhofsplatz in Aarau (v.l. Thomas, Iris, Raphael, Jan und Carla)

Zudem fand am Samstagabend die Siegerehrung der Einzelwettkämpfe auf dem Bahnhofplatz in Aarau statt. Bei toller und aufgeheiterer Atmosphäre wurden die Medaillengewinner von den Vereinen gefeiert. Die beiden Turnfestsieger Thomas und Iris wurden am Sonntag sogar nochmals beim grossen Abschlussfest auf dem Brügglifeld gekrönt.

 

 Fotos Höfner/Marchanzeiger

Kommentar schreiben

Kommentare: 0